Liebe Freunde der Strassenkinder von Santa Cruz

«In unserer diesjährigen Info erzählen Noemi und Monika Kohler von ihren Eindrücken von CALLECRUZ. Über rund eineinhalb Jahre ist die in der Schweiz ausgebildete und tätige Noemi Kohler als Sozialpädagogin in Bolivien tätig gewesen. Ihre Hauptaufgabe galt der Präventionsarbeit von CALLECRUZ: dass gefährdete Kinder aus bedürftigen Familien schon gar nicht erst auf der Strasse landen. Es zeigt sich aus ihrem Bericht, wie wichtig diese Arbeit vor Ort in den Quartieren, in den Familien ist. Ich bin sehr beeindruckt von ihrem Engagement und von ihrem Einsatz für diese anspruchsvolle Arbeit. Ihre Mutter, selbst auch Sozialpädagogin, besuchte sie im Verlaufe ihrer Tätigkeit, ihr Bericht im zweiten Teil unserer Info zeigt anschaulich und berührend die Situation der Kinder und Familien in Santa Cruz, im Tiefland von Bolivien.

Den beiden Berichtenden sei an dieser Stelle herzlich gedankt. Es ist beglückend, dass sich - nach den Reportagen von Karin Haller und Nathalie Schmid in den beiden letzten Infos -  immer wieder neue Berichterstatter finden, die bezeugen können, wie lebendig CALLECRUZ gedeiht. Wer dieses beeindruckende Werk besuchen möchte, ist jederzeit eingeladen mit uns Kontakt aufzunehmen.

Ich möchte Ihnen für Ihr Interesse und Vertrauen sowie für Ihre wertvolle Spende von Herzen danken. Ein spezieller Dank geht an die Weltgruppe der Pfarrei Bruder Klaus in Zürich, die uns auch in diesem Jahr mit einem grossen Betrag unterstützt. Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen eine beschauliche Weihnachtszeit und ein erfülltes neues Jahr.

Christoph Meister © Callecruz, Dezember 2017

 Callecruz aktuell Dezember 2017